Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
T +41 44 241 53 00


Öffnungszeiten
Do-Fr von 14-18h, Sa von 12-16h
oder nach Absprache

Renée Levi

*1960 Istanbul, lebt und arbeitet in Basel http://reneelevi.ch

  • 6.8.20, 2020
  • Monotypie (27 Unikate)
  • Auflage:
  • Blattgröße: 75,00 cm x 55,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 1200.00
  • verfügbar
  • Anfragen

Renée Levis Arbeiten sind geprägt von einer spontanen Zeichensprache und malerischen Gestik. Viele Werke haben einen ephemeren Charakter, sie entwickeln eine Poetik, die dem schöpferischen Augenblick entwachsen ist. Wichtig sind dabei die Farben, mit denen Renée Levi arbeitet. Die vorliegenden Monotypien basieren auf einer neuen Farbe, die der Steindrucker Thomi Wolfensberger extra für die Künstlerin gemischt hat und die einzig auf dem Mangan-Pigment basiert. Der seltene, rein natürliche Blauton oszilliert zwischen Türkis- und Coelin-Blau und wird nur in diesen Werken zu finden sein.

Die Arbeiten Renée Levis leben von dem Kontrast zwischen der künstlerischen Schriftmalerei von Buchstaben und Zahlen - als lesbare Zeichensprache - und der künstlerischen Übersetzung malerischer Gesten - als ästhetische Formensprache. Für den impulsiven Ausbruch der künstlerischen Geste eignet sich im Druck vor allem das Format der Monotypien, da die Bemalung der Oberfläche schnell und in einem Zug vonstattengeht und dann direkt auf das Papier übersetzt wird.

Die Unikate mit dem Titel des Entstehungsdatums «6.8.20» sind in zwei Kategorien unterteilt: numerische und abstrakte Werke. Die numerisch-kalligraphischen Arbeiten mit den Zahlen von 1 bis 9 sind konsequente und immer wiederkehrende Figuren in Levis Œuvre. Diese paaren sich mit gestisch-abstrakten Arbeiten, die mindestens genauso erkennbar Levis Schaffensweise prägen. Die abstrakt-organische Linienführung der Farb-Vibrationen und -Interventionen wird von einem architektonisch gesetzten Aussenrahmen durchbrochen. Für die Künstlerin gibt es nämlich weder ein vertikales noch ein horizontales Format, sie arbeitet vornehmlich auf quadratischer Fläche. Diese Serie ist eine konsequente Weiterführung ihrer Erforschung von Zeichnung und Farbe als Methode und Teil unserer Wahrnehmung.

+ mehr- weniger