Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
T +41 44 241 53 00

Öffnungszeiten
Mi 15-20h, Sa 14-17h
oder nach Absprache

Katrin Freisager

*1960 Zürich, lebt in Zürich

  • "Liquid Landscape" 1/2016
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 36,00 cm x 51,00 cm
  • Blattgröße: 42,00 cm x 59,50 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 480.00
  • verfügbar
  • "Liquid Landscape" 2/2016
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 36,00 cm x 51,00 cm
  • Blattgröße: 42,00 cm x 59,50 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 480.00
  • verfügbar
  • "Liquid Landscape" 3/2016
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 36,00 cm x 51,00 cm
  • Blattgröße: 42,00 cm x 59,50 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 480.00
  • verfügbar

Serien

  • Alle 3 Arbeiten (1-3/2016)
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 25
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 1300.00
  • verfügbar

In einer Weiterentwicklung des Zyklus „Liquid Landscapes“ erschafft Katrin Freisager archaisch anmutende, fiktive Landschaftsbilder. Die Künstlerin komponiert mit Tusche, Pigmenten, Ölen, Wasser und weiteren Hilfsmitteln Bilder, die sie zuvor in der Vorstellung entwickelt hat. Dazu baut sie ein dreidimensionales Bilderlabor im Studio auf, fügt laufend neue „Zutaten“ bei und hält so die Kompositionen in Bewegung. Im steten Fluss der so entstehenden Bilder beobachtet sie das Geschehen konzentriert und hält mit der Kamera in entscheidenden Momenten das Szenario fest. Dabei entsteht das fotografische Bild einer fiktiven Landschaft. Den Schaffensprozess könnte man vielleicht als einen alchemistischen bezeichnen, mit dem die Künstlerin versucht, nahe an die eigene Vision eines Bildes heranzukommen. Das Unkontollierbare und Unvorhergesehene spielt dabei eine grosse Rolle und ist Gegenspieler und Verbündeter zugleich.
Ursprung dieser Arbeiten ist die Frage nach der Darstellbarkeit von gesehenen Bildern, in denen sich Emotionen, Erlebtes und Erinnerungen manifestieren. Das aufgebaute Setting im Studio ist ein Hilfsmittel, mit dem es möglich ist, Vorstellungen von Landschaften, die in dieser Form nie existiert haben, darzustellen und erfahrbar zu machen.

+ mehr- weniger
  • "Liquid Landscape" 16/20013
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 36,00 cm x 50,20 cm
  • Blattgröße: 42,00 cm x 56,30 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 480.00
  • verfügbar
  • "Liquid Landscape" 17/2013
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 36,00 cm x 50,20 cm
  • Blattgröße: 42,00 cm x 56,30 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 480.00
  • verfügbar

Serien

  • Beide Arbeiten 2013 zusammen
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 30
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 900.00
  • verfügbar

Reichen eine vage angedeutete Horizontlinie, ein spiegelnder Streifen und dunkle Schlieren, um eine Seelandschaft unter einem tief hängenden Wolkenhimmel herbeizuzaubern? Die Fotokünstlerin Katrin Freisager führt uns mit ihrer neusten Werkgruppe in den Grenzbereich zwischen Erleben und Erinnern, Suggestion und Nachbild. Bewusst spielt sie dabei mit einer Ambivalenz zwischen Fiktion und Realität. Die Landschaften könnten vor der eigenen Stadtgrenze liegen, und dennoch lassen sie sich nicht lokalisieren. Der wässerige Streifen beispielsweise wirkt - einer Fata Morgana gleich - eher wie ein herbeigesehnter, denn wie ein tatsächlich vorhandener See. Wie die meisten ihrer Fotoserien hat Freisager auch diese im Studio inszeniert. Und ähnlich wie bei ‹Las Meninas› oder ‹My Sister Never Sleeps› schwingt hier eine äusserst differenzierte Sensibilität für Farben und Atmosphären mit. Die wirbelnden Wolken suggerieren ein sich zusammenbrauendes Gewitter. Doch gleichzeitig zeichnen sie auch Befindlichkeiten nach, Stimmungen, die uns wie regennasse Haare dunkel und schwer ins Gesicht schlagen. Die auf Erinnerungen basierenden Aufnahmen weisen nach vorne und in die Vergangenheit, als Matrix, auf welcher wir uns zwischen Zeiten, Realitäten und Kulturen hin- und herbeamen können. (Claudia Jolles)

+ mehr- weniger
  • Wunderland 1/09
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 49,00 cm x 60,20 cm
  • Blattgröße: 61,00 cm x 72,20 cm
  • Produktion: Beat & Susan Etter, Zürich
  • CHF 460.00
  • vergriffen
  • Wunderland 2/09
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 49,00 cm x 60,20 cm
  • Blattgröße: 61,00 cm x 72,20 cm
  • Produktion: Beat & Susan Etter, Zürich
  • CHF 460.00
  • vergriffen
  • Wunderland 3/09
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 49,00 cm x 60,20 cm
  • Blattgröße: 61,00 cm x 72,20 cm
  • Produktion: Beat & Susan Etter, Zürich
  • CHF 460.00
  • verfügbar

Serien

  • Alle 3 Arbeite (1-3/09) zusammen
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 30
  • Produktion: Beat & Susan Etter, Zürich
  • CHF 1200.00
  • vergriffen

„Fotografie bedeutet für Freisager die Inszenierung einer eigenen Welt, die eine Verbindung zur Realität herstellt, um dann umso tiefer in die Fiktion abtauchen zu können.“ (Sonia Favre ) Die drei vorliegenden Blätter gehören zum Werkzyklus «Wunderland». Sie widerspiegeln für Freisager eine innere emotionale Landschaft. Etwas Wildes, Unkontrollierbares, das im Kontrast steht zum Bestreben des Menschen die Natur, und damit letztendlich auch die Natur des Menschen, zu domestizieren. Die Bilder offenbaren uns eine andere Wahrnehmung unserer Umgebung. Sie nehmen uns mit auf eine visuelle Reise und ermöglichen vielleicht den Eintritt in eine andere Welt, die Entdeckung eines Wunderlandes.

+ mehr- weniger
  • Wunderland 1/2006
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 40,00 cm x 49,60 cm
  • Blattgröße: 52,00 cm x 61,00 cm
  • Produktion: Beat & Susan Etter, Zürich
  • CHF 380.00
  • vergriffen
  • Wunderland 2/2006
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 40,00 cm x 49,60 cm
  • Blattgröße: 52,00 cm x 61,00 cm
  • Produktion: Beat & Susan Etter, Zürich
  • CHF 380.00
  • vergriffen
  • Wunderland 3/2006
  • Digitaltechnik
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 40,00 cm x 49,60 cm
  • Blattgröße: 52,00 cm x 61,00 cm
  • Produktion: Beat & Susan Etter, Zürich
  • CHF 380.00
  • vergriffen

Katrin Freisager befasst sich in ihrem fotografischen Werk mit der Inszenierung erfundener Welten. Meist sind dies Inszenierungen von Körpern und den sie umgebenden Raum. In ihren Arbeiten geht es oft um die Frage, was Identität heute sein könnte. Ihre Figuren und Räume sind Projektionsflächen für sowohl individuelle wie auch gesellschaftliche Empfindungen. Die Hinterfragung von Ordnungen und unserer gewohnten Wahrnehmung spielt dabei eine zentrale Rolle. In Freisagers Bildern verschmelzen Realismus und Fiktion zu einer seltsam schwebenden und zugleich sachlichen Stimmung. Die vorliegende Arbeit «Wunderland» befasst sich mit der subjektiven Wahrnehmung von Orten. Gesehen aus der Perspektive eines bodennahen, kleinen Wesens wird alles riesig. Die Dimensionen verändern sich und sind nicht mehr zuordnungsbar. Die Bilder laden uns ein, in eine geheimnisvolle, märchenhafte Welt der eigenen Vorstellungen einzutauchen.

+ mehr- weniger