Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
T +41 44 241 53 00


Öffnungszeiten
Do-Fr von 14-18h, Sa von 12-16h
oder nach Absprache

Matias Spescha

(1925-2008)

  • Triptychon 1988/19
  • Linolschnitt
  • Auflage: 300
  • Bildgröße: 27,70 cm x 48,40 cm
  • Blattgröße: 29,70 cm x 51,00 cm
  • Produktion: Fernand Gautier, Narbonne
  • CHF 360.00
  • vergriffen
  • Anfragen

In diesem Jahr hätte Matias Spescha seinen 85. Geburtstag feiern können. Durch Zufall können wir nochmals eine ältere Arbeit anbieten. Hans Eggenberger schreibt dazu: „Ich habe die ersten Arbeiten von Matias Spescha 1968 in Chur gesehen. Erst 1982 gelang es mir, die Verantwortlichen des VFO zu überzeugen, eine erste Edition mit Spescha zu wagen. Mit der Zeit fand der Künstler Anklang bei vielen Mitgliedern. So war es möglich, bis zu seinem Tod immer wieder Arbeiten im VFO herauszugeben. Im Herbst 1988 war Matias Spescha bereit, ein Neujahrsblatt für mich zu schaffen. Der Künstler erzählte mir von einem Ausflug nach Colmar und von dem tiefen Eindruck, den Grünewald auf ihn gemacht hatte. Kurz darauf malte er ein grosses Triptychon in dunkeln Farben. Der Künstler schlug mir vor, die Idee des Triptychons aufzunehmen und ein Blatt zu schaffen, bei dem die zwei Seitenteile für den Versand mit der Post gefaltet werden konnten. Fernand Gautier druckte den Linolschnitt in Narbonne in einer Auflage von 300 Exemplaren. Die gefalteten Neujahrsblätter haben den Weg in alle Welt gefunden. Von den mir verbliebenen 30 ungefalteten Exemplaren kann der VFO nun 20 Exemplare herausgeben.“

+ mehr- weniger
  • Linolschnitt 1/2008
  • Linolschnitt
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 41,00 cm x 35,00 cm
  • Blattgröße: 55,00 cm x 49,00 cm
  • Produktion: Druckerei Studer AG, Horgen
  • CHF 300.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Linolschnitt 2/2008
  • Linolschnitt
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 41,00 cm x 35,00 cm
  • Blattgröße: 55,00 cm x 49,00 cm
  • Produktion: Druckerei Studer AG, Horgen
  • CHF 300.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Linolschnitt 3/2008
  • Linolschnitt
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 41,00 cm x 35,00 cm
  • Blattgröße: 55,00 cm x 49,00 cm
  • Produktion: Druckerei Studer AG, Horgen
  • CHF 300.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Linolschnitt 4/2008,
  • Linolschnitt
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 41,00 cm x 35,00 cm
  • Blattgröße: 55,00 cm x 49,00 cm
  • Produktion: Druckerei Studer AG, Horgen
  • CHF 300.00
  • vergriffen
  • Anfragen

Am 28. Juni ist Matias Spescha in Zürich gestorben. Wir haben mit ihm einen Künstler verloren, der unserem Verein während mehr als 25 Jahren sehr verbunden war. Fast Jahr für Jahr konnten wir neue Grafiken und insgesamt vier Multiples von ihm heraus geben. Neben seinen monumentalen Malereien und Plastiken bildete die Druckgrafik einen wichtigen Teil in seiner Arbeit. Sie hat seit den 60er Jahren seine künstlerische Entwicklung begleitet. Er hat dabei neue Ideen im Kleinformat erprobt oder als Abschluss einer längeren schöpferischen Phase als Druckgrafiken gestaltet. Der grosse Katalog, der anlässlich der Retrospektive im Jahre 2000 im Kunsthaus Aarau herausgegeben wurde und die Publikation des Bündner Kunstmuseums zu seinem 80. Geburtstag von 2005 und die beiden Bücher zur Druckgrafik aus den Jahren 1993 und 2005 zeigen diese Interdependenz der verschiedenen Tätigkeitsgebiete sehr gut. Ich habe 1968 die ersten Bilder von Matias Spescha gesehen. Ich war von Anfang an tief beeindruckt von dieser auf das Elementare und auf wenige Farbtöne reduzierten Kunst. In den 70er Jahren begann ich seine Druckgrafik zu sammeln und im Jahre 1982 konnte ich die Verantwortlichen des Vereins für Originalgraphik dazu gewinnen, erste Arbeiten dieses Bündner Künstlers herauszugeben, der bei Kennern der Schweizer Kunst schon seit längerem als Geheimtyp galt. Zum Glück war die anfängliche Skepsis, ob man diese sehr reduzierten Arbeiten überhaupt verkaufen konnte, völlig unberechtigt. Die Mappe mit den 12 Linolschnitten fand grossen Anklang und es entstand bald ein Kreis von Grafikliebhabern und Sammlern, die sich freuten und jeweils darauf warteten, bis der Künstler wieder eine Serie von Grafiken für den Verein schuf. Neben den Linolschnitten entstanden immer wieder Lithografien und auch einige Tiefdruckarbeiten. Der Künstler hat jeden neuen Auftrag, wieder etwas für uns zu machen, immer mit grossem Ernst übernommen. Er hat sich Zeit gelassen, manchmal mehr als ein halbes Jahr, bis er Entwürfe brachte und uns auswählen liess. Die Drucker hatten immer sehr gerne mit ihm zusammengearbeitet. Er nutzte ihre Kompetenz, wusste selber aber immer sehr genau, was er wollte. Es bleibt die Erinnerung an viele gute Begegnungen für die, die ihn persönlich kannten. Und es bleiben viele wundervolle Arbeiten, die über seinen Tod hinaus von seiner künstlerischen Kraft und Ausstrahlung zeugen. Unvergessen sind auch die fünf Linolschnitte für die Konzertprogramme anlässlich der Jahresversammlungen 1999–2003, die der Künstler dem Verein spendierte. Im April und Mai dieses Jahres hatte Spescha die letzte grosse Ausstellung in Sigean in der Nähe seines südfranzösischen Wohn- und Arbeitsortes Bages. Mit 14 grossen Malereien hatte er mitten in einer Lagerhalle einen riesigen Paravant errichten lassen. Daneben waren an den Wänden einige neue, etwas kleinere Bilder und das Multiple aufgehängt, das im November 2007 bei uns erschienen ist. Im Kontext dieser Ausstellung hat der Künstler die letzten vier Linolschnitte entworfen, die wir jetzt vorlegen können. In den strengen Formen, ohne Rundungen, erscheint nochmals ein neuer Aspekt in seinem bildnerischen Schaffen: eine graue Form vor hellem Hintergrund und drei dunkle Blätter mit Ausblicken ins Helle. Der Künstler hat die Andrucke noch im Spital gesehen, er hat das 'gut zum Druck' gegeben und dabei gesagt, dass er die Blätter vermutlich nicht mehr selber signieren könne. Er hat gewünscht, dass Peter Stiefel die Grafiken mit den Initialen M. S. und der Jahrzahl 2008 bezeichnen soll. Matias Spescha hat 1982 als erste Arbeiten für unsern Verein eine Mappe mit 12 Linolschnitten geschaffen. Dass wir seine allerletzten Arbeiten, die vier Linolschnitte des Jahres 2008 herausgeben dürfen, erfüllt uns mit Dankbarkeit. (Hans Eggenberger)

+ mehr- weniger
  • Multiple 2007
  • Wandobjekt, Stahl, Stahlblech bemalt
  • Auflage: 18
  • Abmessung: 55,00 cm x 50,00 cm x 3,50 cm
  • Produktion: Schlosserei Courcière, Narbonne
  • CHF 2400.00
  • vergriffen
  • Anfragen

Mit Matias Spescha verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit. Einen Überblick über seine Biografie findet sich im Editionsblatt November 2004. Die vorliegende Arbeit ist das vierte Multiple, das Matias Spescha für uns realisiert hat. Es handelt sich um einen Eisenrahmen mit eingeschweisstem Eisenblech, beide vom Künstler bemalt. Eine grosse, unregelmässig abschliessende Form nimmt den grössten Teil des Bildfeldes ein und erzeugt eine Spannung zwischen Geschlossenheit und Offenheit, zwischen der bemalten Oberfläche des Metalls und der jeweiligen Struktur der Wand, an der das Multiple hängt. Die Auseinandersetzung mit dem Raum, ein wichtiges Thema in Speschas Schaffen, bekommt in der Dreidimensionalität der Multiples eine zusätzliche Prägnanz.

+ mehr- weniger
  • Ohne Titel 2003/10
  • Linolschnitt
  • Auflage: 18
  • Bildgröße: 16,50 cm x 15,30 cm
  • Blattgröße: 24,50 cm x 21,00 cm
  • Produktion: Prader & Studer, Winterthur
  • CHF 280.00
  • vergriffen
  • Anfragen

Während mehreren Jahren gestaltete Matias Spescha die Frontseite des Konzertprogramms für die VFO-Mitgliederversammlung. Es wurden jeweils ca. 450 gefaltetete Zerkallpapiere vorderseitig mit einem Linolschnitt bedruckt. Zusätzlich wurden noch ca. 50 Exemplare ungefaltet mit etwas breiterem seitlichem Rand geschnitten.

+ mehr- weniger
  • Ohne Titel 2006/1
  • Radierung
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 14,50 cm x 20,50 cm
  • Blattgröße: 30,00 cm x 35,50 cm
  • Produktion: Peter Stiefel, Kilchberg
  • CHF 280.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Ohne Titel 2006/2
  • Radierung
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 14,50 cm x 20,50 cm
  • Blattgröße: 30,00 cm x 35,50 cm
  • Produktion: Peter Stiefel, Kilchberg
  • CHF 280.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Ohne Titel 2006/3
  • Radierung
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 14,50 cm x 20,50 cm
  • Blattgröße: 30,00 cm x 35,50 cm
  • Produktion: Peter Stiefel, Kilchberg
  • CHF 280.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Ohne Titel 2006/4
  • Radierung/Aquatinta
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 14,50 cm x 20,50 cm
  • Blattgröße: 30,00 cm x 35,50 cm
  • Produktion: Peter Stiefel, Kilchberg
  • CHF 280.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Ohne Titel 2006/5
  • Radierung/Aquatinta
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 14,50 cm x 20,50 cm
  • Blattgröße: 30,00 cm x 35,50 cm
  • Produktion: Peter Stiefel, Kilchberg
  • CHF 280.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Ohne Titel 2006/6
  • Radierung/Aquatinta
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 14,50 cm x 20,50 cm
  • Blattgröße: 30,00 cm x 35,50 cm
  • Produktion: Peter Stiefel, Kilchberg
  • CHF 280.00
  • vergriffen
  • Anfragen

Der 81-jährige Künstler hat in den vergangenen Jahren über 20 mal Editionen für den VFO geschaffen, daher stellen wir seinen Werdegang hier nicht mehr vor (siehe z.B. Edition November 2004). Höhepunkt der letzten Zeit war die Ausstellung „Perilsotganta“ zu seinem 80. Geburtstag im Bündner Kunstmuseum, Chur. Zum dort erschienen Katalog „Die Druckgraphik 1993-2004“ hat unser früherer Präsident, Hans Eggenberger, einen wichtigen Beitrag geliefert. Matias Speschas künstlerische Sprache beruht auf wenigen, kargen und einfachen Formen und Figuren und einer reduzierten Farbigkeit. Dies prägt sein gesamtes Schaffen, von den Gemälden bis zur Druckgrafik. Es ist die präzis bezeichnende Linie oder die klare Kontur, die sich aus dem Zusammentreffen zweier Flächen ergibt, welche die formale Struktur eines Werkes bestimmt. Die Auseinandersetzung mit dem Raum, das Ausloten von Farbe und Fläche, die Beziehung von Figur und Grund interessieren den Künstler und manifestieren sich in einem über die Jahre weiterentwickelten Formenvokabular.

+ mehr- weniger
  • Litographie 2004/5, 2004
  • Lithografie
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 20,00 cm x 100,00 cm
  • Blattgröße: 20,00 cm x 100,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 380.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Lithographie 2004/6, 2004
  • Lithografie
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 20,00 cm x 100,00 cm
  • Blattgröße: 20,00 cm x 100,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 380.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Lithographie 2004/7, 2004
  • Lithografie
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 20,00 cm x 100,00 cm
  • Blattgröße: 20,00 cm x 100,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 380.00
  • vergriffen
  • Anfragen

Die drei neuen Lithographien sind eine thematische Weiterentwicklung der Arbeiten, die wir im Januar 2004 veröffentlicht haben.

  • Litographie 2004/1
  • Lithografie
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 32,50 cm x 42,00 cm
  • Blattgröße: 32,50 cm x 42,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 320.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Litographie 2004/2
  • Lithografie
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 32,50 cm x 42,00 cm
  • Blattgröße: 32,50 cm x 42,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 320.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Litographie 2004/3
  • Lithografie
  • Auflage: 50
  • Bildgröße: 32,50 cm x 42,00 cm
  • Blattgröße: 32,50 cm x 42,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 320.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Litographie 2004/4, 2004
  • Lithografie
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 32,50 cm x 42,00 cm
  • Blattgröße: 32,50 cm x 42,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 360.00
  • vergriffen
  • Anfragen

Die neuen Arbeiten von Matias Spescha, die im Januar 2004 im Verein für Originalgrahik ausgestellt und zum Verkauf angeboten werden, liegen hier in „Entwurfsform“ vor.

+ mehr- weniger
  • Lithographie 1999
  • Lithografie
  • Auflage:
  • Bildgröße: 16,00 cm x 15,20 cm
  • Blattgröße: 24,00 cm x 17,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 280.00
  • vergriffen
  • Anfragen

  • Lithographie 1997/6
  • Lithografie
  • Auflage:
  • Bildgröße: 48,00 cm x 64,00 cm
  • Blattgröße: 50,00 cm x 65,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 320.00
  • vergriffen
  • Anfragen