DE | EN

Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
Umzugshalber geschlossen

T +41 44 241 53 00
info@edition-vfo.ch
Newsletter

Sergio Rojas Chaves

*1992 Venezuela, lebt und arbeitet in St. Louis (F) und Basel https://rojaschaves.com

  • Your Parrot Will Relate I, 2022
  • Direkter Flachdruck und Prägung
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 40,00 cm x 40,00 cm
  • Blattgröße: 50,00 cm x 50,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 360.00
  • verfügbar
  • Anfragen
  • Your Parrot Will Relate II, 2022
  • Direkter Flachdruck und Prägung
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 40,00 cm x 40,00 cm
  • Blattgröße: 50,00 cm x 50,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 360.00
  • verfügbar
  • Anfragen
  • Your Parrot Will Relate III, 2022
  • Direkter Flachdruck und Prägung
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 40,00 cm x 40,00 cm
  • Blattgröße: 50,00 cm x 50,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 360.00
  • verfügbar
  • Anfragen
  • Your Parrot Will Relate IV, 2022
  • Direkter Flachdruck und Prägung
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 40,00 cm x 40,00 cm
  • Blattgröße: 50,00 cm x 50,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 360.00
  • verfügbar
  • Anfragen

Die Bilder für die Lithografien von Sergio Rojas Chaves stammen aus seiner eigenen Sammlung von Handbüchern und Publikationen zur Vogelhaltung. Durch das Sammeln dieser Handbücher identifiziert der Künstler Trends und Ähnlichkeiten zwischen den Praktiken der Vogelhaltung und der Beziehung zwischen Vögeln und Menschen über verschiedene Jahrzehnte hinweg. Der kreisförmige Bildausschnitt unterstreicht die Geste, die Aufmerksamkeit des Betrachters auf einen bestimmten Teil des Bildes zu lenken - die Berührung zwischen dem menschlichen Mund und dem Schnabel des Papageis. Würde man die Bilder vollständig reproduzieren, ginge der Fokus auf die Mund-Schnabel-Interaktion verloren. Der Kreis ist eine Anspielung auf optische Geräte, die für die Vogelbeobachtung und -fotografie verwendet werden, wie z. B. Kameraobjektive, Teleskope und Ferngläser. Auf den mehrschichtigen Lithografien ist jedes Werk mit einem Kreisreliefdruck versehen. Fast so, als wäre ein Kreis aus einer größeren Platte ausgeschnitten worden, kann er als Briefmarken-Illustration der Mensch-Tier-Beziehung interpretiert werden.

Der Fokus auf die Interaktionen zwischen Papageien und Menschen, insbesondere das Schnabel-zu-Mund-Bild, interessiert den Künstler, weil einer der Hauptgründe, warum Papageien als Haustiere gehalten werden, in ihrer Fähigkeit liegt, die menschliche Sprache zu imitieren. Papageien sind hochintelligente Vögel, die sich eine Vielzahl von Lauten merken und imitieren können. In vielen Kulturen werden Papageien aufgrund ihrer "Mehrsprachigkeit" als Bindeglied zwischen Mensch und Tierwelt gesehen. Das Bild eines menschlichen Mundes und eines Papageienschnabels, die zusammenkommen und sich sogar berühren, weist auf die komplexe Beziehung hin, die wir zu Papageien haben – als Haustier, Trend, Freund, oder als Unterhaltung?

Das Werk von Sergio Rojas Chaves verfolgt einen affektiven Ansatz in Bezug auf Natur und Biologie. Der Künstler versucht, die conditio humana und unsere wechselseitige Beziehung zur natürlichen Welt zu analysieren, indem er die Rolle nicht-menschlicher Organismen im täglichen Leben untersucht. Durch die Beobachtung von Birdwatching Gemeinschaften und die Untersuchung der Beziehungen der Menschen zu ihren Pflanzen mit einem ethnografischen Ansatz wirft seine Arbeit ein Licht auf die Art und Weise, wie diese Interaktionen ablaufen.

Sergio Rojas Chaves' letzte Ausstellungen fanden im Country Salts, Birsfelden (2021) und im Lokal-Int, Biel (2022) statt, er hatte Gruppenausstellungen im Centre d'Art Neuchatel (2019), im Arad Art Museum (2019) und im Misk Art Institute in Riad (2022). Derzeit ist er Teil der 8. Biennale Gherdeina in St. Ulrich, Italien, und seine Werke befinden sich unter anderem in der KADIST Collection, San Francisco, oder im MADC (Museo de Arte y Diseño Contemporáneo), San Jose. DK

+ mehr- weniger