DE | EN

Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
Do-Fr 14-18h, Sa 12-16h

T +41 44 241 53 00
info@edition-vfo.ch
Newsletter

Niklaus Rüegg

*1977 Männedorf, lebt und arbeitet in Zürich http://www.nikla.us

  • Chimney Sweep, 2020
  • Serigrafie
  • Auflage: 25
  • Blattgröße: 70,00 cm x 50,00 cm
  • Produktion: Siebdruck 127 / Julian Käser, Zürich
  • CHF 520.00
  • verfügbar
  • Anfragen

Niklaus Rüeggs Arbeit «Chimney Sweep» bezieht sich auf die gleichnamige ‘Donald Duck’-Geschichte vom Comicautor und -zeichner Carl Barks aus dem Jahr 1952. Die Edition zeigt eine Überlagerung von mehreren Comic-Seiten, auf denen die narrativen Elemente mit dem Cutter entfernt wurden. Die Panels überlappen sich, sodass durch die Löcher auf die nächsten Seiten, also auf die Fortsetzung der handlungslosen Geschichte gespäht werden kann. So entstehen neue Räume zwischen den Seiten, die dem Werk einen skulpturalen Charakter verleihen. Die Verwendung von vorgegebenen, beschränkten Aussichtpunkten erinnert an die vom Künstler realisierten Guckkasten.

«Chimney Sweep» ist eine Weiterführung von Rüeggs Werkgruppe «The voids»: In dieser Serie von Malereien, welche auf den klassischen ‘Donald Duck’-Comics basiert, befreit der Künstler die Buchseiten von jeglicher Handlung, indem er alle Figuren, Sprechblasen und anderen narrativen Elemente verschwinden lässt. Was bleibt, sind leere Kulissen und bunte Hintergründe, zugleich alltägliche und surreale Schauplätze, die die Betrachtenden dazu einladen, sie gedanklich mit Ereignissen zu bespielen.

Für die technische Umsetzung der Edition wählte Rüegg passend zur flächigen Formensprache und zu den kräftigen Farben seiner Kompositionen das Siebdruckverfahren. Schwarze Formen durchziehen die Bildsequenz und verleihen den banalen Szenerien etwas Befremdendes. Solche mysteriösen Gestalten kommen auch in anderen Werken von Niklaus Rüegg vor, wie zum Beispiel in «L’archive des ombres» [Das Schattenarchiv].

+ mehr- weniger