Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
T +41 44 241 53 00


Öffnungszeiten
Do-Fr von 14-18h, Sa von 12-16h
oder nach Absprache

Vanessa Billy

*1978 Genf, lebt und arbeitet in Zürich https://www.vanessabilly.com/

  • Mémoire Cellulaire (marine) 2019 / 2020
  • Heliogravüre
  • Auflage: 20
  • Blattgröße: 60,00 cm x 49,00 cm
  • Produktion: Arno Hassler, Moutier
  • CHF 580.00
  • verfügbar
  • Anfragen
  • Mémoire Cellulaire (sanguine) 2019 / 2020
  • Heliogravüre
  • Auflage: 20
  • Blattgröße: 60,00 cm x 49,00 cm
  • Produktion: Arno Hassler, Moutier
  • CHF 580.00
  • verfügbar
  • Anfragen

Vanessa Billys Mémoire Cellulaire besteht aus zwei farblich kontrastierenden Heliogravüren mit identischem Sujet: einem Silikonabguss einer Garnele, der auf vertrockneten Farbschichten fotografiert wurde. Das Motiv der Garnele weckte Vanessa Billys Interesse bereits vor einigen Jahren, weil das uralte Wesen die Anfänge der Evolutionsgeschichte evoziert und durch seine Form auch an die frühen Stadien des menschlichen Lebens erinnert. Im heutigen Zeitalter hingegen stehen Garnelen vor allem für industriell gezüchtete, mit künstlichen Substanzen angereicherte Delikatessen. Somit verbindet das Schalentier zwei wiederkehrende Aspekte im Schaffen von Vanessa Billy: ihr Interesse für Evolution und Transformation einerseits sowie die Auseinandersetzung mit künstlichen wie auch organischen Materialen und deren Auswirkung auf Mensch und Umwelt andererseits.

Es erstaunt nicht, dass sich Vanessa Billy für die Heliogravüre entschieden hat, eine analoge Technik, bei der verschiedenste Substanzen ins Spiel kommen und in komplexen Prozessen verarbeitet werden. Gemeinsam mit dem Drucker Arno Hassler hat die Künstlerin die Wirkung von verschiedenen Farbkombinationen erprobt und untersucht. Die raffinierten Kontraste und subtilen Farbabstufungen erzeugen ein Gefühl von Tiefe und verwandeln die Abbildung des Silikonabgusses in eine Art Negativ. Die besondere Bildqualität der Heliogravüre unterstreicht die archaische, naturwissenschaftliche Aura von Billys Fotografie. Die Farben hingegen greifen den unnatürlichen Charakter der Zuchtgarnelen auf und geben der klassischen Ästhetik der Heliogravur eine zeitgenössische, poppig auffallende Note.

Mit Mémoire Cellulaire (Zellgedächtnis) evoziert Vanessa Billy physische Sinnesempfindungen, die in der blauen Version mit dem Meer und in der roten Version mit der Körperlichkeit verbunden sind. Die beiden Farbvarianten zeigen so den Einfluss der Farbe auf unsere Wahrnehmung. Von der Garnele über den Silikonabguss zur Heliogravüre, auf der Bildebene verschmelzen schliesslich die verschiedenen Elemente und Arbeitsschritte, sodass eine völlig neue Einheit entsteht und die durchgeführten künstlerischen Interventionen nicht mehr klar ersichtlich sind.

+ mehr- weniger