DE | EN

Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
Schweiz

T +41 44 241 53 00
info@edition-vfo.ch
Newsletter

10.12.2020 - 30.01.2021 | One Wall

Maria Pomiansky - Im VFO

Maria Pomiansky, Im VFO, Galerie Weekend, 2020, Filzstift auf Papier, 20,9 x 29,5cm.

Die neue One Wall Ausstellung zeigt eine Serie von Filzstift-Zeichnungen, die Maria Pomiansky im Herbst in der Edition VFO realisiert hat. Möglichst akribisch und detailgetreu hat die Künstlerin den Ort und die Atmosphäre an der Verena-Conzett-Strasse festgehalten. Auf den Bildern ist die aktuelle Ausstellung «When color becomes form», die parallel bis Ende Januar noch läuft, sowie das Archiv mit seinen charakteristischen Krippen und Gestellen zu sehen. Wie in ihren grossformatigen Malereien hat die Künstlerin durch eine farbenfrohe Palette und dynamische Linienführung ihren VFO-Darstellungen Lebhaftigkeit eingehaucht.

Maria Pomiansky, Im VFO, Uriel Orlow bei Niklaus Rüegg, Filzstift auf Papier, 29.5 x 20.9 cm.

Maria Pomiansky, Im VFO, Archiv, 2020, Filzstift auf Papier, 29.5 x 20.9 cm.

Die Werke der seit 2003 in Zürich wohnhaften Maria Pomiansky sind eine Art Protokolle, die das Leben in Zürich und die lokale Kunstszene dokumentieren. Wie eine Chronistin besucht Pomiansky Zürcher Museen, Galerien oder Kunsträume und skizziert mit bunten Farben die Architektur, Menschen an Vernissagen oder auch Performances. Die Zeichnungen haben etwas Unprätentiöses, fast Familiäres. Sie mögen an die Lithografien von Honoré Daumier erinnern, welche die Stimmung an den Pariser Salons festhielten, allerdings ohne den spöttischen Charakter von Daumiers Karikaturen. Ganz im Gegenteil ist die Darstellung der «Bilder im Bild» eine Hommage an die beteiligten Kunstschaffenden der aktuellen Ausstellung.

Maria Pomiansky, Im VFO, Archiv, Lithorafie auf Papier, 29.5 x 20.9 cm.

Maria Pomiansky, Im VFO, bei Renée Levi, 2020, Lithorafie auf Papier, 29.5 x 20.9 cm.

Zwei Sujets aus der Serie wurden lithografisch als diesjährige Jahresblätter umgesetzt. Während das Motiv im Archiv für die langjährige Tradition des Vereins für Originalgrafik steht, symbolisiert das Sujet im neuen Ausstellungsraum den stetig neuen Aufschwung, welchen die Edition VFO durch die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Kunstschaffenden erlebt.

Parallel zur Ausstellung in der Edition VFO zeigt Maria Pomiansky die Einzelausstellung «LA VIE EST BELL» in der Stiftung Kunstsammlung Rüegg bis zum 13. Februar 2021.

Detail einer Filzstift-Zeichnung aus der Serie «Im VFO» von Maria Pomiansky.