Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
T +41 44 241 53 00

Öffnungszeiten
Mi 15-20h, Sa 14-17h
oder nach Absprache

November 2007

  • Ufer 2007
  • Heliogravüre/Aquatinta
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 41,00 cm x 56,00 cm
  • Blattgröße: 64,50 cm x 78,00 cm
  • Produktion: Arno Hassler, Moutier
  • CHF 580.00
  • vergriffen
  • Steinschlag 2007
  • Heliogravüre/Aquatinta
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 41,00 cm x 56,00 cm
  • Blattgröße: 64,50 cm x 78,00 cm
  • Produktion: Arno Hassler, Moutier
  • CHF 580.00
  • vergriffen
  • Höhle 2007
  • Heliogravüre/Aquatinta
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 41,00 cm x 56,00 cm
  • Blattgröße: 64,50 cm x 78,00 cm
  • Produktion: Arno Hassler, Moutier
  • CHF 580.00
  • vergriffen
  • Wald 2007
  • Heliogravüre/Aquatinta
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 41,00 cm x 56,00 cm
  • Blattgröße: 64,50 cm x 78,00 cm
  • Produktion: Arno Hassler, Moutier
  • CHF 580.00
  • vergriffen

Serien

  • Alle 4 Blätter (2007)
  • Auflage: 30
  • Produktion: Arno Hassler, Moutier
  • CHF 1600.00
  • vergriffen

Seit 1990 entwickeln Monica Studer und Christoph van den Berg gemeinsam computer-basierte Arbeiten, unter denen insbesondere das Projekt "Hotel Vue des Alpes " seit 2001 weite Beachtung findet . Kernstück des Projektes ist die lnternet-Site www.vuedesalpes.com, auf der die Besucher in einem imaginären Hotel in den Alpen virtuell Ferien machen können. Die Alpen, bei Studer/van den Berg ein umfassendes "Set" von ausschliesslich digital erzeugten Versatzstücken aus der Bildgeschichte der Schweizer Bergwelt, dienen als Ausgangspunkt für ein Druckwerk und für räumliche Installationen, die sich um die Bedeutung von Bild- und Raummedien im digitalen Zeitalter drehen , und die den scheinbaren Bruch zwischen alten und neuen Techniken zur Wahrnehmung hinterfragen. Für die vorliegende Edition kombinieren Studer/van den Berg vier digitale Motive mit dem Heliogravüre­Verfahren. Es sind Motive, die im analogen Druckverfahren durch ihre dominante Lichtdramatik stark fotografisch wirken, obwohl sie bis zum letzten Detail rein computer-generierte Konstruktionen sind.

+ mehr- weniger
  • Multiple 2007
  • Wandobjekt, Stahl, Stahlblech bemalt
  • Auflage: 18
  • Abmessung: 55,00 cm x 50,00 cm x 3,50 cm
  • Produktion: Schlosserei Courcière, Narbonne
  • CHF 2400.00
  • vergriffen

Mit Matias Spescha verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit. Einen Überblick über seine Biografie findet sich im Editionsblatt November 2004. Die vorliegende Arbeit ist das vierte Multiple, das Matias Spescha für uns realisiert hat. Es handelt sich um einen Eisenrahmen mit eingeschweisstem Eisenblech, beide vom Künstler bemalt. Eine grosse, unregelmässig abschliessende Form nimmt den grössten Teil des Bildfeldes ein und erzeugt eine Spannung zwischen Geschlossenheit und Offenheit, zwischen der bemalten Oberfläche des Metalls und der jeweiligen Struktur der Wand, an der das Multiple hängt. Die Auseinandersetzung mit dem Raum, ein wichtiges Thema in Speschas Schaffen, bekommt in der Dreidimensionalität der Multiples eine zusätzliche Prägnanz.

+ mehr- weniger
  • Sara 07
  • Stickerei auf Baumwollbatist
  • Auflage: 22
  • Abmessung: 32,00 cm x 32,00 cm x 0,01 cm
  • Produktion: Bischoff Textil AG, St. Gallen
  • CHF 680.00
  • verfügbar
  • Claudia 07
  • Stickerei auf Baumwollbatist
  • Auflage: 22
  • Abmessung: 32,00 cm x 32,00 cm x 0,01 cm
  • Produktion: Bischoff Textil AG, St. Gallen
  • CHF 680.00
  • verfügbar
  • Nadja 07
  • Stickerei auf Baumwollbatist
  • Auflage: 22
  • Abmessung: 32,00 cm x 32,00 cm x 0,01 cm
  • Produktion: Bischoff Textil AG, St. Gallen
  • CHF 680.00
  • verfügbar

Serien

  • Stickereien 2007
  • Auflage: 22
  • Produktion: Bischoff Textil AG, St. Gallen
  • CHF 1800.00
  • verfügbar

Mit Nadel und schwarzem Faden stickt Loredana Sperini ihre Bilder auf Baumwollstoffe. Stich um Stich wachsen Striche und Flecken zu Schatten und Flächen, flächige Zeichnungen zu haptischen Halbreliefs. Ausgehend von Fotografien, die sie von Leuten aus ihrem Bekanntenkreis anfertigt, macht sie Zeichnungen, die sie abstrahiert und Auswüchse innerer Befindlichkeiten herauskristallisiert. „Manchmal verbinden sich die gestickten Zickzacklinien auch zu dynamischen Zeichen, die wie Energien zwischenmenschlicher Bewegungen auf uns wirken. In diesem leisen Antippen und dezidierten Verdichten wird auch latent Unheimliches ahnbar, Geheimnisräume öffnen sich" (A. Affentranger-Kirchrath). Die drei vorliegenden Motive wurden von der Firma Bischoff Textil AG in St. Gallen auf einer Spezialma­schine mit feinem Baumwollgarn auf Baumwollbatist gestickt. Viel Handarbeit war dazu notwendig: manuelles Erstellen einer technische Zeichnung und Umsetzung derselben in elektronische Daten für die Maschinensteuerung , Entfernen der Verbindungsfäden , Spannen des Gewebes und Ausschneiden des Motivs, sowie das abschliessende Handroulieren. Die Herstellung erforderte eine intensive Zusammenarbeit zwischen der Textilfirma und der Künstlerin.

+ mehr- weniger
  • Ohne Titel I/2007
  • Tiefdruck
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 14,80 cm x 19,50 cm
  • Blattgröße: 36,00 cm x 45,00 cm
  • Produktion: Fritze Margull, Berlin
  • CHF 240.00
  • vergriffen
  • Ohne Titel II/2007
  • Tiefdruck
  • Auflage: 30
  • Bildgröße: 14,80 cm x 19,50 cm
  • Blattgröße: 36,00 cm x 45,00 cm
  • Produktion: Fritze Margull, Berlin
  • CHF 240.00
  • vergriffen

Hanns Schimansky betätigt sich ausschliesslich als Zeichner und Druckgrafiker. Die Konzentration und Reduktion in der Zeichnung sind ihm wichtig, das Verhältnis von Fläche, Linie und Form interessiert ihn. Ausgangspunkt für seine abstrakten Bildweiten ist die ihn umgebende Wirklichkeit. Im Spiel mit Linie und Form liegt jedoch das Figürliche, Erzählerische latent verborgen und bricht immer wieder durch. Die Begrenzung der Linie und der Fläche werden ständig aufgehoben. Dabei geht es nicht nur darum, was eine Linie sein und bewirken kann, wie sie auftritt und sich verhält, sondern auch, wie sie gedeutet und empfunden werden kann." (John Sundkvist)

+ mehr- weniger
  • Ohne Titel 1/2007
  • Mezzotinto
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 11,80 cm x 9,80 cm
  • Blattgröße: 27,50 cm x 25,50 cm
  • Produktion: Daniela Erni, Basel
  • CHF 240.00
  • verfügbar
  • Ohne Titel 2/2007
  • Mezzotinto
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 11,80 cm x 9,80 cm
  • Blattgröße: 27,50 cm x 25,50 cm
  • Produktion: Daniela Erni, Basel
  • CHF 240.00
  • verfügbar
  • Ohne Titel 3/2007
  • Mezzotinto
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 11,80 cm x 9,80 cm
  • Blattgröße: 27,50 cm x 25,50 cm
  • Produktion: Daniela Erni, Basel
  • CHF 240.00
  • verfügbar
  • Ohne Titel 4/2007
  • Kaltnadelradierung
  • Auflage: 25
  • Bildgröße: 9,80 cm x 11,80 cm
  • Blattgröße: 25,70 cm x 27,50 cm
  • Produktion: Daniela Erni, Basel
  • CHF 240.00
  • verfügbar

Serien

  • Alle 3 Arbeiten (1-3/2007)
  • Auflage: 25
  • Produktion: Daniela Erni, Basel
  • CHF 600.00
  • verfügbar

„Lebewesen unbekannter Herkunft, mit samtenen oder eher pelzigen Oberflächen, Härchen, Tentakeln und Öffnungen schweben oder schwimmen durch undefinierte Räume. Obwohl sie inspiriert sind von der Naturbeobachtung, etwa von Meerespflanzen und -tieren in Aquarien, so sind sie doch nicht von dieser Welt, sondern müssen in der Phantasie der Künstlerin angesiedelt werden.“ (Anita Haldemann)

+ mehr- weniger