Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
T +41 44 241 53 00

Öffnungszeiten
Mi 15-20h, Sa 14-17h
oder nach Absprache

August 2014

  • Aktion mit einer Zündschnur von Ap. nach St.G.1989/2014
  • Direkter Flachdruck, 4-farbig
  • Auflage: 60
  • Bildgröße: 60,50 cm x 90,50 cm
  • Blattgröße: 68,30 cm x 97,50 cm
  • Produktion: Urban Stoob, St. Gallen
  • CHF 1100.00
  • vergriffen

Das Blatt hat dokumentarischen Charakter: es verweist auf Material, welches Roman Signer 1989 für eine Aktion benützt hatte. Es zeigt den Abdruck von Zündschnur-Rollen, die auf einer Holzpalette geliefert wurden. Entlang der Bahnschienen vom Bahnhof Appenzell bis zum Bahnhof St. Gallen, ca. 20 km, legte der Künstler Zündschnüre und liess sie abbrennen. Die Performance dauerte rund 35 Tage – 150 Sekunden für 1 Meter – und endete mit Musik und einem kleinen Feuerwerk in St. Gallen. Die Grafik erinnert an die gespeicherte Energie, das schlummernde Potential, die „aufgerollte“ Zeit. Im Film „Aktion mit einer Zündschnur“ von Peter Liechti sagt Signer: „Es ist eine unheimlich interessante Erfahrung für mich, einmal die Zeit so zu dehnen. Weil die Schnur brennt so langsam, die Tage sind so lang, die Wochen sind so unheimlich lang. Ein Monat hatte für mich noch nie so eine Ausdehnung wie jetzt. Und ich habe Zeit gewonnen. Und ich habe sehr deutlich gespürt, was für eine Provokation dies heute beinhaltet, so etwas zu machen. Die Provokation der Langsamkeit. In dieser Zeit, wo alles auf Geschwindigkeit angelegt ist, ist die Langsamkeit ein wahnsinniger Luxus und eine grosse Provokation.“

+ mehr- weniger
  • Composition (Hêniokhos) 2014
  • Wandobjekt, Holz schwarz lasiert, Serigrafie auf Kupfer
  • Auflage: 17
  • Abmessung: 61,00 cm x 47,00 cm x 1,45 cm
  • Produktion: Black Church Print Studio, Dublin 2
  • CHF 1800.00
  • verfügbar

Das vorliegende Multiple besteht aus sieben Kupferplatten, die auf einer mit schwarzer Druckfarbe grundierten Sperrholzplatte montiert sind. Eine der Kupferplatten ist besiebdruckt. Die Arbeit verbindet die kompositorische Struktur eines Bildes von Piet Mondrian mit einer Detailansicht des Wagenlenkers von Delphi, einer antiken Vollfigur-Statue aus dem 5. Jahrhundert v.Chr. Die Bronzeskulptur – von der lediglich Hand und gebrochene Zügel zu sehen sind – stellt einen Wagenlenker im Augenblick dar, in dem er sein Gespann vor die jubelnden Zuschauer lenkt, um die Sieger-Huldigung zu empfangen. Trotz der Tragweite des Moments hat der Athlet seine Gefühle unter Kontrolle und strahlt stoischen Gleichmut aus. Mondrian wiederum abstrahiert in seiner Malerei die sichtbare Welt auf Horizontale und Vertikale, die eine Spannung erzeugen, welche „zum Ausgleich drängt.“ Das Multiple von Santoro vereint die scheinbar statischen Linien der modernistischen Komposition und die Anspielungen auf Bewegung und Dynamik der antiken Skulptur. Scheinbar entgegengesetzt – hier die figurative Skulptur, dort das abstrakte Bild – verbindet beide eine subtile Auffassung von Formsprache: Zeit wird in einer räumlichen Koordinate gefasst und Fläche weitet sich zum Raum.

+ mehr- weniger
  • Landschaft I/2014
  • Lithografie
  • Auflage: 35
  • Bildgröße: 40,00 cm x 45,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 360.00
  • verfügbar
  • Landschaft II/2014
  • Lithografie
  • Auflage: 35
  • Bildgröße: 40,00 cm x 45,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 360.00
  • verfügbar

„Meine thematische Beschäftigung mit Landschaftsmalerei bedeutet eine ständige Konfrontation mit der Kunstgeschichte, mit dem Medium, mit den eigenen Erinnerungen und mit der Landschaft selbst.“ Die Ausgangslage für diese Drucke sind zwei Wasserszenen – ein Topos der Landschaftsmalerei – des 19. Jahrhunderts, eine Zeit, in der die Künstler zunehmend in der Natur Vorlagen produzierten. Die lebhaften Skizzen wurden anschliessend im Atelier in ausformulierte, zeitgenössische Ideen der Landschaft übersetzt. Das Fragmentarische und der Status solcher Skizzen sind ein spezielles Interessensgebiet der Künstlerin. Hier hat sie diese in einem Aneignungsverfahren den Gemälden entnommen und in einem Medium, der Lithografie, die allgemein nicht mit Spontanität und Skizzenhaftem verbunden wird, neu formuliert.

+ mehr- weniger
  • Küche 2014
  • Lithografie
  • Auflage: 33
  • Bildgröße: 40,00 cm x 59,50 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 400.00
  • vergriffen
  • Bad 2014
  • Lithografie
  • Auflage: 33
  • Bildgröße: 59,50 cm x 48,80 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 400.00
  • vergriffen
  • Werkstatt 2014
  • Lithografie
  • Auflage: 33
  • Bildgröße: 59,50 cm x 37,50 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 400.00
  • vergriffen
  • Wohnzimmer 2014
  • Lithografie
  • Auflage: 33
  • Bildgröße: 28,50 cm x 50,50 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 400.00
  • vergriffen
  • Schlafzimmer 2014
  • Lithografie
  • Auflage: 33
  • Bildgröße: 30,50 cm x 50,50 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 400.00
  • vergriffen

Serien

  • Mappe mit allen 5 Arbeiten (2014)
  • Auflage: 33
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 1800.00
  • vergriffen

Zillas Zimmer: Wie viel Zeit verbringen wir dort, wo wir leben, Tag für Tag, in der Küche, wo wir Morgen für Morgen in der ersten Sonne vor der ersten dampfenden Tasse Kaffee sitzen, im Bad, wo wir in der Wanne liegend an das Meer denken, in der Werkstatt, wo wir den Dreck von den Händen schrubben, nachdem wir die Welt wieder einmal geflickt haben, im Wohnzimmer, wo wir mit besten Freunden reden und streiten und lachen, im Schlafzimmer, wo wir Nacht für Nacht auf grosse Erkundungsfahrt in der Tiefe unseres Schlafes gehen. Was haben wir dort nicht alles erlebt: In unseren Zimmern! Es sind die Abenteuer des Alltags. (Zilla, Juni 2014).

+ mehr- weniger