Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
T +41 44 241 53 00

Öffnungszeiten
Mi 15-20h, Sa 14-17h
oder nach Absprache

Vittorio Santoro

*1962 Zürich, lebt in Paris/Zürich www.vittoriosantoro.info

  • Finally Unfinished..., 2016
  • Flachdruck
  • Auflage: 21
  • Bildgröße: 76,00 cm x 56,00 cm
  • Blattgröße: 76,00 cm x 56,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 640.00
  • verfügbar
  • They Seemed Mysterious..., 2016
  • Flachdruck
  • Auflage: 21
  • Bildgröße: 76,00 cm x 56,00 cm
  • Blattgröße: 76,00 cm x 56,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 640.00
  • verfügbar

Das vorliegende Multiple besteht aus sieben Kupferplatten, die auf einer mit schwarzer Druckfarbe grundierten Sperrholzplatte montiert sind. Eine der Kupferplatten ist besiebdruckt. Die Arbeit verbindet die kompositorische Struktur eines Bildes von Piet Mondrian mit einer Detailansicht des Wagenlenkers von Delphi, einer antiken Vollfigur-Statue aus dem 5. Jahrhundert v.Chr. Die Bronzeskulptur – von der lediglich Hand und gebrochene Zügel zu sehen sind – stellt einen Wagenlenker im Augenblick dar, in dem er sein Gespann vor die jubelnden Zuschauer lenkt, um die Sieger-Huldigung zu empfangen. Trotz der Tragweite des Moments hat der Athlet seine Gefühle unter Kontrolle und strahlt stoischen Gleichmut aus. Mondrian wiederum abstrahiert in seiner Malerei die sichtbare Welt auf Horizontale und Vertikale, die eine Spannung erzeugen, welche „zum Ausgleich drängt.“ Das Multiple von Santoro vereint die scheinbar statischen Linien der modernistischen Komposition und die Anspielungen auf Bewegung und Dynamik der antiken Skulptur. Scheinbar entgegengesetzt – hier die figurative Skulptur, dort das abstrakte Bild – verbindet beide eine subtile Auffassung von Formsprache: Zeit wird in einer räumlichen Koordinate gefasst und Fläche weitet sich zum Raum.

+ mehr- weniger
  • Composition (Hêniokhos) 2014
  • Multiples (Objekte/Skulpturen)
  • Auflage: 17
  • Produktion: Black Church Print Studio, Dublin 2
  • CHF 1800.00
  • verfügbar

Das vorliegende Multiple besteht aus sieben Kupferplatten, die auf einer mit schwarzer Druckfarbe grundierten Sperrholzplatte montiert sind. Eine der Kupferplatten ist besiebdruckt. Die Arbeit verbindet die kompositorische Struktur eines Bildes von Piet Mondrian mit einer Detailansicht des Wagenlenkers von Delphi, einer antiken Vollfigur-Statue aus dem 5. Jahrhundert v.Chr. Die Bronzeskulptur – von der lediglich Hand und gebrochene Zügel zu sehen sind – stellt einen Wagenlenker im Augenblick dar, in dem er sein Gespann vor die jubelnden Zuschauer lenkt, um die Sieger-Huldigung zu empfangen. Trotz der Tragweite des Moments hat der Athlet seine Gefühle unter Kontrolle und strahlt stoischen Gleichmut aus. Mondrian wiederum abstrahiert in seiner Malerei die sichtbare Welt auf Horizontale und Vertikale, die eine Spannung erzeugen, welche „zum Ausgleich drängt.“ Das Multiple von Santoro vereint die scheinbar statischen Linien der modernistischen Komposition und die Anspielungen auf Bewegung und Dynamik der antiken Skulptur. Scheinbar entgegengesetzt – hier die figurative Skulptur, dort das abstrakte Bild – verbindet beide eine subtile Auffassung von Formsprache: Zeit wird in einer räumlichen Koordinate gefasst und Fläche weitet sich zum Raum.

+ mehr- weniger