Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
T +41 44 241 53 00


Öffnungszeiten
Do-Fr von 14-18h, Sa von 12-16h
oder nach Absprache

Peter Püntener

*1958 Luzern, lebt in Zürich www.peterpuentener.ch

  • Rheinufer, Düsseldorf, 2003/2013 (Bruno Jakob at Work)
  • Silbergelatine-Print
  • Auflage: 21
  • Bildgröße: 11,00 cm x 27,50 cm
  • Blattgröße: 24,00 cm x 30,50 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 480.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Painted Desert Arizona, 2002/2013 (Bruno Jakob at Work)
  • Silbergelatine-Print
  • Auflage: 21
  • Bildgröße: 11,00 cm x 27,50 cm
  • Blattgröße: 24,00 cm x 30,50 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 480.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Rockaway Beach,Queens NY, 2004/2013 (Bruno Jakob at Work)
  • Silbergelatine-Print
  • Auflage: 21
  • Bildgröße: 11,00 cm x 27,50 cm
  • Blattgröße: 24,00 cm x 30,50 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 480.00
  • vergriffen
  • Anfragen

Peter Püntener porträtierte Bruno Jakob erstmals 1997. In jenem Jahr war er dem Schweizer Künstler, der in New York City lebt und malt, erstmals begegnet. Bruno Jakob verwendet für seine Malerei unsichtbare Malmittel wie Gedanken, Wasser, Energie oder Berührung. Die Bedeutung seiner Arbeit liegt in der radikalen Kritik an dem in unserer Kultur tief verankerten Vertrauen in die visuelle Evidenz. Die ersten Porträts, die Peter Püntener von Bruno Jakob machte, zeigen den Künstler in dessen Wohnung in New York, bald aber begleitete er ihn auf Reisen, und Jakob malte auch im Wissen um die Kamera, die ihn beobachtete. Entstanden ist seither eine umfassende Dokumentation, die Jakobs unsichtbare Malerei im Zusammenhang malerischer Praxis wahrnehmbar macht. Die Aufnahmen aus der Serie The Quest for the Invisible – Bruno Jakob at Work rufen Bilder aus der deutschen Romantik in Erinnerung, doch das Erhabene löst hier beim Künstler nicht Ehrfurcht oder Schrecken aus sondern handlungsorientierte Heiterkeit und spielerischen Dialog. (Roman Kurzmeyer)

+ mehr- weniger
  • Montana I, 2004/2013
  • Inkjetdruck
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 15,60 cm x 42,00 cm
  • Blattgröße: 21,00 cm x 47,40 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 320.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Arizona VIII, 2009/2013
  • Inkjetdruck
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 15,60 cm x 42,00 cm
  • Blattgröße: 21,00 cm x 47,40 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 320.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Michigan I, 2006/2013
  • Inkjetdruck
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 15,60 cm x 42,00 cm
  • Blattgröße: 21,00 cm x 47,40 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 320.00
  • vergriffen
  • Anfragen
  • Montana VI, 2006/2013
  • Inkjetdruck
  • Auflage: 20
  • Bildgröße: 15,60 cm x 42,00 cm
  • Blattgröße: 21,00 cm x 47,40 cm
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 320.00
  • vergriffen
  • Anfragen

Serien

  • Alle 4 Arbeiten (2013) zusammen
  • Auflage: 20
  • Produktion: Ursula Heidelberger, Zürich
  • CHF 1200.00
  • vergriffen
  • Anfragen

In seinem Fotozyklus „The End of the Road“ zeigt Peter Püntener Autowracks, die er an unterschiedlichen, manchmal atemberaubenden Orten in den USA aufgespürt hat. Menschen sind auf den Bildern keine zu sehen. Trotz ihrer Abwesenheit sind sie stets präsent: Nur zu gern wüsste man, wer das Auto zuletzt gesteuert hat, oder weshalb das Auto an dieser Stelle gestrandet ist. Ein Unfall? Ein simpler Motorschaden, der zur Aufgabe des Fahrzeuges zwang? Oder gar ein Verbrechen? Die Wracks erweisen sich als vieldeutige Monumente. So trostlos wie poetisch werden sie zu einem unbehaglichen Memento Mori, zu einem Sinnbild des Scheiterns. Die Vielschichtigkeit der Panoramabilder spiegelt auch den Niedergang der Weltmacht USA und gibt dem American Way of Life einen bittersüssen Beigeschmack.

+ mehr- weniger