DE | EN

Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
Do & Fr 14-18h, Sa 12-16h

T +41 44 241 53 00
info@edition-vfo.ch
Newsletter

Robert Zandvliet

*1970 Terband (NL), lebt in Rotterdam http://www.galerieonrust.nl/artists.php?cid=00021

  • Lithografie 1/2005
  • Direkter Flachdruck
  • Auflage: 40
  • Bildgröße: 33,00 cm x 59,50 cm
  • Blattgröße: 48,00 cm x 65,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 280.00
  • verfügbar
  • Anfragen
  • Lithografie 2/2005
  • Direkter Flachdruck
  • Auflage: 40
  • Bildgröße: 33,00 cm x 59,50 cm
  • Blattgröße: 48,00 cm x 65,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 280.00
  • verfügbar
  • Anfragen
  • Lithografie 3/2005
  • Direkter Flachdruck
  • Auflage: 40
  • Bildgröße: 33,00 cm x 59,50 cm
  • Blattgröße: 48,00 cm x 65,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 280.00
  • verfügbar
  • Anfragen

Serien

  • Alle 3 Blätter 2005
  • Auflage: 40
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 800.00
  • verfügbar
  • Anfragen

Zandvliet hat sich seit einigen Jahren der Landschaft als Thema seiner Malerei zugewandt. Er steht damit in der Tradition seiner niederländischen Künstlervorfahren, die das Typische ihrer Landschaften in der horizontalen Bildfindung realisierten. Für Zandvliet ist allerdings nicht mehr die sichtbare Wirklichkeit wichtig, sondern die Expressivität des Strichs, der emotionale Pinselduktus, mit dem ein Landschaftsraum suggeriert wird. Das Licht wird aus dem Weiss heraus mit abstrakten Bildelementen gestaltet. Oft verschwindet der traditionelle Horizont, Vorder- und Hintergrund sind dann zusammengezogen zu einem Ganzen. "Ich male Landschaftsmotive auf nicht narrative Weise, wobei Farbe, Bild und Spirit von gleichwertiger Bedeutung sind. Wichtig ist mir das Umschlagen: figurativ/abstrakt, abstrakt/figurativ. Sieht man einen Pinselstrich oder den Horizont, Farbkleckse oder eine Baumgruppe? Die drei Lithos für den VFO sind hervorgegangen aus der Monotypietechnik. Dadurch dass ich in schwarzweiss gearbeitet habe, bekommen Pinselzüge und Spritzer optimale Aufmerksamkeit. Was es zu sehen gibt, sollte über die Vorstellung hinauswachsen, keine Abbildung sein, Materie bleiben und zum Bild werden."

+ mehr- weniger