DE | EN

Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
Do & Fr 14-18h, Sa 12-16h

T +41 44 241 53 00
info@edition-vfo.ch
Newsletter

Thomas Müllenbach

*1949 Koblenz (D), lebt in Zürich http://thomasmuellenbach.com/

  • Panorama I/ 10
  • Lithografie
  • Auflage: 35
  • Bildgröße: 30,00 cm x 100,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 440.00
  • verfügbar
  • Anfragen
  • Panorama II/10
  • Lithografie
  • Auflage: 35
  • Bildgröße: 30,00 cm x 100,00 cm
  • Produktion: Thomi Wolfensberger, Zürich
  • CHF 440.00
  • verfügbar
  • Anfragen

Seit 2007 befasst sich Thomas Müllenbach in einer gross angelegten Untersuchung unter dem Thema „Geldräume“ mit der Repräsentationsarchitektur von Banken und Versicherungen. Als Vorlagen dienen dem Künstler Bilder der verschiedensten Banken- und Versicherungsinstitute, die er in Zeitungen, Zeitschriften oder auch auf dem Internet findet. Für den VFO hat er nun zu diesem Thema seine ersten Lithografien realisiert. In zwei extremen Querformaten sind Schalterhallen mit ihren typischen Accessoires zu sehen. Müllenbach setzt seine Vorlagen sehr frei um, aus den glatt-glänzenden Oberflächen und Materialien werden in der Lithografie malerische Flächen in stark kontrastierenden Farben, die mit ihren bewusst gesetzten Ungenauigkeiten und verschwimmenden Konturen Räume erzeugen, die ständig zu kippen drohen und ins Abstrakte tendieren. Der Titel „Panorama“ erinnert an Landschaften im Überblick. Es fragt sich nur, ob die Menschen vor oder hinter der Theke diesen Überblick besitzen. Seit 2007 befasst sich Thomas Müllenbach in einer gross angelegten Untersuchung unter dem Thema „Geldräume“ mit der Repräsentationsarchitektur von Banken und Versicherungen. Als Vorlagen dienen dem Künstler Bilder der verschiedensten Banken- und Versicherungsinstitute, die er in Zeitungen, Zeitschriften oder auch auf dem Internet findet. Für den VFO hat er nun zu diesem Thema seine ersten Lithografien realisiert. In zwei extremen Querformaten sind Schalterhallen mit ihren typischen Accessoires zu sehen. Müllenbach setzt seine Vorlagen sehr frei um, aus den glatt-glänzenden Oberflächen und Materialien werden in der Lithografie malerische Flächen in stark kontrastierenden Farben, die mit ihren bewusst gesetzten Ungenauigkeiten und verschwimmenden Konturen Räume erzeugen, die ständig zu kippen drohen und ins Abstrakte tendieren. Der Titel „Panorama“ erinnert an Landschaften im Überblick. Es fragt sich nur, ob die Menschen vor oder hinter der Theke diesen Überblick besitzen.

+ mehr- weniger