DE | EN

Verena–Conzett–Strasse 7
8004 Zürich
Do & Fr 14-18h, Sa 12-16h

T +41 44 241 53 00
info@edition-vfo.ch
Newsletter

Mickry 3

Zusammenarbeit seit 1998, leben in Zürich; Nina von Meiss *1978, Christina Pfander *1980, Dominique Vigne *1981 www.mickry3.net

  • Me, Myself and I 2013 (Unikate)
  • Keramik-Guss
  • Auflage: 12
  • Abmessung: 34,00 cm x 26,00 cm x 21,00 cm
  • Produktion: Mickry 3
  • CHF 2600.00
  • vergriffen
  • Anfragen

„Me, Myself and I“ ist eine Serie von zwölf gegossenen Skulpturen, die jeweils individuell bemalt sind. Die Figur ist angelehnt an eine gleichnamige Arbeit aus der Werkgruppe „House of Pain“ von 2012. Die auf den ersten Blick niedlich wirkende Figur – ein kindliches Geschöpf, das den Kopf über die linke Schulter nach hinten dreht – entpuppt sich auf den zweiten Blick als alptraumhaftes Wesen. Dem pastellfarbenen Wonneproppen wächst hinten aus dem rechten Unterschenkel eine Fratze. Ein skurriler, sonderbar faszinierender Überraschungseffekt. Verblüfft scheint das Mädchen rückwärts zu schauen, als hätte es nicht damit gerechnet, auch noch ein hässliches Gesicht zu besitzen. Für Mickry 3 verbindet sich mit der Figur die Auseinandersetzung mit Angst, Ekel und Schmerz. Andererseits zeigt sie auch die Verdrängung der eignen dunklen Seite. „Me, Myself and I“ ist ironisch und unheimlich. Die Konfrontation mit der obskuren Seite des komplexen Ichs, so die drei Künstlerinnen, soll eine reinigende und heilende Wirkung beinhalten. Wird das Dunkle hinter der schönen Fassade erkannt, verliert es vielleicht an Schrecken – hier mutiert es zu einem Faszinosum.

+ mehr- weniger